Autor Thema: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen  (Gelesen 6978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moni84

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 292
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #60 am: Montag, 09. September 2013 - 19:28:29 »
[...] Für Kellinghusen wäre die Trasse ähnlich wichtig wie eine ordentliche Verbindung für Glückstadt.

Für was denn? In Kellinghusen wird nichts produziert, Kellinghusen har keine richtigen Einkaufsmöglichkeiten, Kultur wird nur auf Fayencenbasis gemacht. Die Erdkugel würde es noch nicht mal jucken, wenn Kellinghusen nicht existieren würde. 

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #61 am: Montag, 09. September 2013 - 22:12:37 »
[...] Für Kellinghusen wäre die Trasse ähnlich wichtig wie eine ordentliche Verbindung für Glückstadt.

Für was denn? In Kellinghusen wird nichts produziert, Kellinghusen har keine richtigen Einkaufsmöglichkeiten, Kultur wird nur auf Fayencenbasis gemacht. Die Erdkugel würde es noch nicht mal jucken, wenn Kellinghusen nicht existieren würde.
Nichtmal Fayence funktioniert  da noch.
Eine kleine Werkstatt.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #62 am: Dienstag, 10. September 2013 - 10:33:59 »
Nun soll ja alles ein Mißverständnis sein, da haben alle Akteure etwas falsch verstanden, so die Landesregierung. Aha.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Guido

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • CARPE DIEM!
    • Schümän
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #63 am: Samstag, 14. September 2013 - 21:01:03 »
Nun soll ja alles ein Mißverständnis sein, da haben alle Akteure etwas falsch verstanden, so die Landesregierung. Aha.

Das bezieht sich dann wohl auf diese Meldung:

"Unklare Aussagen zu Bahnplänen" | NR vom 10.09.2013

Da fragt man sich doch wirklich, wer hier wen verschaukelt. Und: Ein engagierter Einsatz für die Steinburger Heimatregion sieht für mich anders aus. Anstatt sich mit Volldampf und gemeinsam mit den anderen Abgeordneten für die Reaktivierung der Strecke von Wrist nach Kellinghusen einzusetzen, wird von Frau Herdejürgen beschwichtigt, schöngefärbt, und am Ende war die geplante Reaktivierung der Bahnstrecke von Wrist nach Kellinghusen nur ein großes Missverständnis? Wer wundert sich da noch über Politik(er)verdrossenheit? Im Großen wie im Kleinen ist ja alles so "alternativlos"...  Von wegen: Bürgerfern, traurig und beschämend ist das!

Indessen geben die Kellinghusener so schnell nicht auf, und das ist auch gut so:

"Neuer Halt - Unterschriften für Bahnprojekt" | NR vom 11.09.2013


"Es sind die Visionäre, die die Welt verändern, nicht die Erbsenzähler." (Dale Carnegie, 1888-1955)

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #64 am: Samstag, 28. Dezember 2013 - 13:31:10 »
Da wäre eine regelmäßige Personenbahn nach Brunsbüttel schon fast günstiger. ;)
Hui, da tut sich was!. Es gibt eine schicke Präsentation, in der die 3 Vorzugsvarianten: (Triebwagenpendel Brunsbüttel-Itzehoe, Schnellbus Brunsbüttel-Itzehoe mit Teilfunktion eines Stadtbusses in Brunsbüttel und Schnellbus Marne-Brunsbüttel-Itzehoe) näher erläutert werden.

Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Guido

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • CARPE DIEM!
    • Schümän
Re: Bahn: Kellinghusen
« Antwort #65 am: Sonntag, 23. März 2014 - 06:32:34 »
Im Juni 2012 veröffentlichte die Landesweite Verkehrsservicegesellschaft Schleswig-Holstein (LVS) ein bemerkenswertes und aufsehenerregendes Faltblatt: "Eine Bahn für Kellinghusen" [KLICK!].

Vorgestellt wurde seinerzeit auf einer sehr gut besuchten Bürgerversammlung in Kellinghusen auch das LVS-Hintergrundpapier mit Konzept und Zeitplan [KLICK!].

Die zunächst schon fast sicher geglaubte Reaktivierung der Strecke Wrist-Kellinghusen lässt indessen noch länger auf sich warten. Ein Abschied auf Raten?

Die "Norddeutsche Rundschau" berichtete am 10. März 2014: "Verzögerung durch Gutachten" [KLICK!].

Mehr zum Thema - auch Bilder - gibt es im Diskussionsstrang im Bahninfo-Forum: "Reaktivierung Wrist - Kellinghusen" [KLICK!]
"Es sind die Visionäre, die die Welt verändern, nicht die Erbsenzähler." (Dale Carnegie, 1888-1955)

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #66 am: Sonntag, 23. März 2014 - 09:31:12 »
Kommt garantiert nicht und wird eigentlich auch nicht benötigt. Ein guter Shuttle von Kellinghusen nach Wrist reicht.
Man sollte endlich mal menschnewürdige Verhältnisse am Haltepunkt Wrist herstellen - ich meine die bewirtschaftete Ruine.