Autor Thema: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen  (Gelesen 6975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #15 am: Sonntag, 30. Oktober 2011 - 21:52:23 »
Bahngleise nach Kellinghusen rein gibt's definitiv nicht mehr. Die hören irgendwo von Wrist aus kommend vor der Stör auf. Eine Brücke für die Bahn über die Stör müßte auch neu gebaut werden.
es sind ja alles Sandkastenspiele in einem Kieler Ministerium - da kann man mal sehen, wie realitätsnah die Leute dort sind. Vermutlich auch nicht so unbedingt Nutzer der Bahn.

Offline nic1980

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #16 am: Montag, 31. Oktober 2011 - 07:59:53 »
Vielleicht sollte die NOB erstmal überhaupt fahren, dann kann man sich Gedanken machen wo man was abreißt und neu baut.  :peitsch
airconditioned environent - do not open windows

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #17 am: Montag, 31. Oktober 2011 - 08:54:54 »
Vielleicht sollte die NOB erstmal überhaupt fahren, dann kann man sich Gedanken machen wo man was abreißt und neu baut.  :peitsch
Die Idee kommt ja von der LVS und nicht von der NOB.
Und abgerissen werden soll eigentlich nichts.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #18 am: Montag, 31. Oktober 2011 - 10:58:40 »
Die LVS ist da die treibende Kraft; die hat auch schon unter anderen regierenden Farbkombinationen z.B. den HVV-Beitritt Steinburgs behindert...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #19 am: Mittwoch, 11. April 2012 - 20:52:20 »
Die Nordbahn hat den Zuschlag für HH-IZ und HH-Wrist bekommen.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #20 am: Mittwoch, 11. April 2012 - 21:05:00 »
Die Nordbahn hat den Zuschlag für HH-IZ und HH-Wrist bekommen.
aber Kellinghusen  liegt auf keiner Strecke.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.726
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #21 am: Mittwoch, 11. April 2012 - 21:32:47 »
...Kellingtown ist sozusagen auf der Strecke geblieben...

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #22 am: Mittwoch, 11. April 2012 - 22:07:58 »
Wer wollte da auch in Gleise investieren. Und in nen Bahnhof.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #23 am: Mittwoch, 11. April 2012 - 22:12:24 »
Die Nordbahn hat den Zuschlag für HH-IZ und HH-Wrist bekommen.
aber Kellinghusen  liegt auf keiner Strecke.
[Loriot]
Ach?
[/Loriot]

Wer wollte da auch in Gleise investieren. Und in nen Bahnhof.
"Wollte"? Keiner.
"Sollte"? DB Netz.
Bahnhof? wird nicht benötigt. Ein Haltepunkt wird reichen. Und dafür gibt es garantiert irgendwelche Konjunkturprogramme.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #24 am: Freitag, 13. April 2012 - 10:44:08 »
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #25 am: Freitag, 13. April 2012 - 12:05:27 »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Paul Schrader

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #26 am: Freitag, 13. April 2012 - 12:11:23 »
Noch ne Tatsache:

Zitat
Der Halt der NOB-Züge Westerland – Hamburg Altona in Glückstadt wird im Zusammenhang mit dem neuen Fahrplan Netz Mitte nicht mehr bedient.

Für den NOB-Halt wollte sich doch Stefan Goronczy einsetzen. Hat es nicht geklappt oder gibt's noch Hoffnung?

Nein, die FDP habe nicht bewusst benannt, es passte unabhängig von der Partei jedoch gerade zum Thema!
« Letzte Änderung: Freitag, 13. April 2012 - 12:13:14 von Paul Schrader »

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #27 am: Freitag, 13. April 2012 - 12:51:19 »
Noch ne Tatsache:

Zitat
Der Halt der NOB-Züge Westerland – Hamburg Altona in Glückstadt wird im Zusammenhang mit dem neuen Fahrplan Netz Mitte nicht mehr bedient.

Für den NOB-Halt wollte sich doch Stefan Goronczy einsetzen. Hat es nicht geklappt oder gibt's noch Hoffnung?

Nein, die FDP habe nicht bewusst benannt, es passte unabhängig von der Partei jedoch gerade zum Thema!

Er kämpft weiter dafür, dass es nicht so kommt.

Aber Ihr werdet ja nicht abgenabelt:

"Weiterhin stündlich verkehrt ein Regionalzug nach Itzehoe und Hamburg. Bisher endet dieser Zug in Hamburg-Altona. Neuer Endpunkt dieses Zuges soll Hamburg Hbf sein. Im Vergleich zu den heute nur in der Hauptverkehrszeit verkehrenden Zügen zum Hamburger Hbf wird die Verbindung ganztägig angeboten und die Fahrzeit sinkt von heute 48 – 51 Minuten auf zukünftig 43 Minuten bis Hamburg Hbf. In der Hauptverkehrszeit verkehren weiterhin Regionalbahnen von/nach Hamburg-Altona. Deren Fahrzeit sinkt von 41 auf 39 Minuten."
« Letzte Änderung: Freitag, 13. April 2012 - 12:54:12 von groundstar »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Paul Schrader

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #28 am: Freitag, 13. April 2012 - 13:14:10 »
Nene, dann fährt der Zug eben nur einmal pro Stunde. Jetzt fährt zu folgenden Zeiten ein Zug nach Itzehoe:

13:07
13:17
13:57
14:25
15:07
15:17
15:51
usw.

Gerade in den Morgenstunden wird es sicherlich in Richtung Itzehoe und in Richtung Hamburg einen Engpass geben. Das trifft dann auch Stefan Goronczy (der ja selbst in Hamburg arbeitet), der sich hoffentlich weiterhin für einen Halt einsetzt. Und wenn ich mir die oben verlinkte PDF-Datei anschaue, wird es zu Stoßzeiten schön kuschelig in den Zügen:

Zitat
230 – 340 Plätze; 570 – 680 Plätze in der Hauptverkehrszeit

Offline Dorei

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #29 am: Freitag, 13. April 2012 - 13:28:12 »
Schön wäre es ja außerdem, wenn es bezahlbare Preise geben würde. Irgendwo habe ich vor einigen Wochen gelesen, dass es etwas ähnliches wie die Hamburger ProfiCard (Job-Ticket) auch bei uns geben soll.

Bisher kostet die Tageskarte 24,10 EUR für die Strecke Itzehoe/Hamburg und zurück. Die Monatskarte kostet 230,00 EUR. Für jemanden, der nicht jeden Tag die Chance hat, mit der Bahn zu fahren, ist das ziemlich viel Geld. Die Monatskarte ist ja nur dann lohnend, wenn man sie auch wirklich täglich nutzen kann.

Die ProfiCard des HVV (GKA plus) für den Gesamtbereich (also auch beispielsweise bis Elmshorn oder Stade) kostet dagegen nur 97,00 EUR im Monat. Wenn ähnliche Preise auch bis Itzehoe gelten würden, könnte die Bahn tatsächlich eine Alternative zum Pkw werden. Allerdings kostet die Fahrt zum Bahnhof natürlich auch noch zusätzlich Zeit und Geld. Die Kombination ProfiCard 3 Ringe (also Elmshorn/Hamburg) für 60,00 EUR mit einer Monatskarte Itzehoe/Elmshorn lohnt auch nicht wirklich, dann dann die Strecke, die nicht zum HVV zählt, überproportional teuer ist.

Vielleicht erleben wir es ja noch vor der Rente, die Hoffnung schwindet allerdings.