Autor Thema: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen  (Gelesen 6974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« am: Freitag, 28. Oktober 2011 - 19:46:48 »
SHZ

Die Bahn von Westerland nach Altona soll in Zukunft nichtmehr in Glückstadt halten, dafür soll es mehr Regionalbahnen über Glückstadt nach HH-Hauptbahnhof geben.
Und für Kellinghusen ist ein Bahnhof angedacht.  ::) Sehr praktisch und kostenbewusst, nachdem sie die Strecke vor 15 Jahren stillgelegt und vor ein paar Jahren von den verbliebenen Schienen befreit habe. Da wäre eine regelmäßige Personenbahn nach Brunsbüttel schon fast günstiger. ;)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Hanne Kirstein

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.094
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #1 am: Freitag, 28. Oktober 2011 - 19:55:00 »

Die Bahnstrecke Wrist-Kellinghusen-Itzehoe wurde schon 1975 stillgelegt.
Die Gleise wurden vielleicht vor 15 Jahren abgebaut, das weiß ich nicht so genau. 
Die Idee, den Bahnhof in Kellinghusen wieder zu aktiviern, ist doch schon sehr alt. Ich glaube
das angedachte Projekt, Bahnhof in Kellinghusen, ist doch ein Hirngespinnst.

Blubb

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #2 am: Freitag, 28. Oktober 2011 - 19:57:00 »
SHZ

Die Bahn von Westerland nach Altona soll in Zukunft nichtmehr in Glückstadt halten, dafür soll es mehr Regionalbahnen über Glückstadt nach HH-Hauptbahnhof geben.
Und für Kellinghusen ist ein Bahnhof angedacht.  ::) Sehr praktisch und kostenbewusst, nachdem sie die Strecke vor 15 Jahren stillgelegt und vor ein paar Jahren von den verbliebenen Schienen befreit habe. Da wäre eine regelmäßige Personenbahn nach Brunsbüttel schon fast günstiger. ;)

Ich weiß nicht mit welcher NOB Herr Goronczy so fährt. Man lese mal Folgendes:

Zitat
Wenn es um kürzere Fahrzeiten gehe, solle man lieber die Haltestelle Prisdorf (Kreis Pinneberg) streichen.

Die NOB hält in Prisdorf? Soso.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #3 am: Freitag, 28. Oktober 2011 - 20:02:17 »

Die Bahnstrecke Wrist-Kellinghusen-Itzehoe wurde schon 1975 stillgelegt.
Der Personenverkehr zwischen Itzehoe und Wrist wurde 1975 eingestellt. Güterverkehr fuhr dort wesentlich länger. Der Streckenabschnitt zwischen Kellinghusen und Wrist wurde noch bis Mai 1995 von Güterverkehr befahren.


Zitat
Die Gleise wurden vielleicht vor 15 Jahren abgebaut, das weiß ich nicht so genau. 
Die Idee, den Bahnhof in Kellinghusen wieder zu aktiviern, ist doch schon sehr alt. Ich glaube
das angedachte Projekt, Bahnhof in Kellinghusen, ist doch ein Hirngespinnst.
Das ist ja mit der S-Bahn-Verlängerung über Elmshorn hinaus nach Itzehoe und Wrist ins Gespräch gekommen.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #4 am: Freitag, 28. Oktober 2011 - 22:25:03 »
Die Deutsche Bahn hat nach einer Telefonauskunft mitgeteilt, dass zum einen der Bahnhof in Wrist sanierungsbedürftig sei. Eine komplette Sanierung sei teurer als wenn man in Kellinghusen einen Bahnhof errichtet und in Wrist "nur" die Gleise auswechselt. Klar ist dies eine große Investition, aber günstiger als eine Komplettsanierung in Wrist ( auf lange Sicht gesehen).   

Es sei angedacht, dass von Kellinghusen einmal stündlich die Bahn nach Hamburg fährt. Gleistechnisch ist das noch möglich.

Aber das sind momentan noch alles Hirngespinste und noch in der Planung zur möglichen Planung.


Noch nebenbei erwähnt, der Wirtschaftsausschuss berät über einen Anschluss des Kreises Steinburg´s an die HVV...
« Letzte Änderung: Freitag, 28. Oktober 2011 - 22:30:03 von JonnyWalker »

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.725
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #5 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 16:43:01 »
...also eines der 4 originalen großen alten Bahnhofschilder "  KELLINGHUSEN - Mittelholst.  "  befindet sich in meinem Besitz....würde ich aber nur ungern für einen neuen Bahnhof in Kellingtown hergeben... :)

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #6 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 19:08:56 »
Die Planer in Kiel sind mal wieder kreativ.
Kellinghsen als Bahnhof statt Wrist - tolle Idee - da braucht man Pendlerparkplätze in großer Zahl und wohl auch Gleise neu und dann fährt man einen Bogen mehr nach Hamburg - echt originell.
Der Bahnhof Wrist ist seit vielen Jahren eine Unverschämtheit für Reisende.
Wäre vor dem bahnhof nicht eine Dönerbude, gäbe es überhaupt kein Klo und keine Getränke - und das bei den Wartezeiten wegen Verspätung oder Totalausfall der Bahn.
In Glückstadt die NOB nicht mehr halten zu lassen ist sehr klug - nachdem schon der Banhof geschlossen ist und es keine halbwegs zivilisierte Wartemöglichkeit gibt, kann so die große Nachfrage von Kunden in Glückstadt - dort steigen sehr viele Menschen ein und aus - effektiv reduziert werden.
Klasse, Jungs - weiter so.

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #7 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 19:26:27 »
Die Planer in Kiel sind mal wieder kreativ.
Kellinghsen als Bahnhof statt Wrist - tolle Idee - da braucht man Pendlerparkplätze in großer Zahl und wohl auch Gleise neu und dann fährt man einen Bogen mehr nach Hamburg - echt originell.
Der Bahnhof Wrist ist seit vielen Jahren eine Unverschämtheit für Reisende.
Wäre vor dem bahnhof nicht eine Dönerbude, gäbe es überhaupt kein Klo und keine Getränke - und das bei den Wartezeiten wegen Verspätung oder Totalausfall der Bahn.
In Glückstadt die NOB nicht mehr halten zu lassen ist sehr klug - nachdem schon der Banhof geschlossen ist und es keine halbwegs zivilisierte Wartemöglichkeit gibt, kann so die große Nachfrage von Kunden in Glückstadt - dort steigen sehr viele Menschen ein und aus - effektiv reduziert werden.
Klasse, Jungs - weiter so.

Falsch, nicht statt Wrist, von Wrist aus geht ein Gleis nach Kellinghusen. Hätte ich vllt. oben erwähnen sollen bzw. genauer beschreiben müssen

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #8 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 21:53:58 »
Dann soll die Bahn vermutlich nach Kellinghsuen fahren, dort wenden und dann weiter fahren?

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #9 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 21:56:12 »
Dann soll die Bahn vermutlich nach Kellinghsuen fahren, dort wenden und dann weiter fahren?
Ja, die (S-)Bahn soll von Hamburg nach Kellinghusen fahren, dort wenden, nach Hamburg fahren etc.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #10 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 22:00:12 »
Dann soll die Bahn vermutlich nach Kellinghsuen fahren, dort wenden und dann weiter fahren?
Ja, die (S-)Bahn soll von Hamburg nach Kellinghusen fahren, dort wenden, nach Hamburg fahren etc.
Ich hatte es so verstanden, dass die Bahnstrecke Hamburg - Kiel über Kellinghusen laufen sollte und der Bahnhof Wrist dann entfiele. Ich kenne keine existierende Bahntrasse nach Kellinghusen.
Und HVV hat man im Kreis hier wegen der hohen Beiträge abgelehnt. Und dann blieb ja auch noch das Prolem des maroden Bahnhof Wrist - alles sehr merkwürdig.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #11 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 22:07:17 »
Dann soll die Bahn vermutlich nach Kellinghsuen fahren, dort wenden und dann weiter fahren?
Ja, die (S-)Bahn soll von Hamburg nach Kellinghusen fahren, dort wenden, nach Hamburg fahren etc.
Ich hatte es so verstanden, dass die Bahnstrecke Hamburg - Kiel über Kellinghusen laufen sollte und der Bahnhof Wrist dann entfiele.
Ohauerha.


Zitat
Ich kenne keine existierende Bahntrasse nach Kellinghusen.
Die Strecke wurde, wie schon geschrieben vor einigen Jahren stillgelegt, scheint aber noch nicht entwidmet worden zu sein.
3 Kilometer Gleise, eine oder zwei Weichen, 4 Bahnübergänge, und ein Haltepunkt in Kellinghusen. Klingt nach einem netten Konjunkturprogramm. ;)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

breughel

  • Gast
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #12 am: Samstag, 29. Oktober 2011 - 22:10:23 »
Wrist ist ja vor allem für die Pendler aus Steinburg und Kreis Segeberg der Bahnhof - Kellinghusen ist Kleinstadt und es wäre sicher einfach, einen Pendlerbus einzurichten für die ca. 3 km zum Bahnhof Wrist.

Offline Moni84

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 292
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #13 am: Sonntag, 30. Oktober 2011 - 20:30:45 »
Bahngleise nach Kellinghusen rein gibt's definitiv nicht mehr. Die hören irgendwo von Wrist aus kommend vor der Stör auf. Eine Brücke für die Bahn über die Stör müßte auch neu gebaut werden.

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bahn: Glückstadt, Kellinghusen
« Antwort #14 am: Sonntag, 30. Oktober 2011 - 21:18:59 »
Eine Möglichkeit sei es, die Gleise bis zum VFL Kellinghusen zu legen bzw. bis zum Club Seven.   Angeschlossen wird es dann an das Ausweichsgleis in Wrist.
Gedacht sei anscheinend, Kellinghusen - Wrist - Hamburg.

Man kann momentan nur weiter spekulieren, da sollten wir lieber weiter warten und nicht weiter mutmaßen