Autor Thema: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse  (Gelesen 1158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Teatime

  • Gast
Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« am: Dienstag, 31. August 2010 - 16:29:28 »
Irgendwie finde ich das merkwürdig.
Zum zweiten Mal erhalten wir jetzt Werbung, die uns in Heiligenstedten über die Möglichkeiten eines Breitbandanschlusses informiert.
darin enthalten ein Angebot, einen verbilligten Glasfaseranschlußins Haus zu legen und einen Vertrag mit den Stadtwerken Itzehoe abzuschliessen.

Das ist ja eigentlich nicht so ganz ungewöhnlich, aber was mich ein wenig wundert ist, dass diese Schreiben vom Bürgermeister der Gemeinde Heiligenstedten unterzeichnet sind. Da macht ein Bürgermeister Werbung für ein Unternehmen - sollte der nicht eigentlich neutral sein?

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.086
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #1 am: Dienstag, 31. August 2010 - 16:57:51 »
Da gab es doch mal einen Bundesminister der FDP, der Werbung für Einkaufswagen-Chips gemacht hat, die ein Freund produziert hat.
Das durfte er auch nicht! Zumindest nicht auf dem Briefbogen des Wirtschaftsministeriums.  :police:
Jo

Offline Purple Joe

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #2 am: Dienstag, 31. August 2010 - 17:07:26 »
Hallo

er ist neutral.

Aber er möchte auch, das seine Gemeinde Anschluss an die neuen Netze bekommt.
Dafür liegt ein Angebot auf seinem Schreibtisch.
Problem: Es müssen 40% der Gemeinde mitmachen, ansonsten rechnet es sich nicht.
Und weil das eine Gemeinde nach vorne bringt dafür macht er Werbung. Genau genommen ist er also nicht neutral... na ja, nicht so ernst gemeint!

Mit neue Netze meinte ich das Glasfasernetz, welches eine immens grössere und stabile Bandbreite bereithält.

Ähnlich wie dieses hier.  http://wtnet.de/999.htm

Wenn du eine Chance hast einen Norderstedter mal zu fragen ob er zufrieden ist dann mach das mal. Wirst überrascht sein ...

Ich hab einen 6000er vertrag und schaffe höchsten 2800kbit/sec bei mittelgünstigen Konditionen. Glasfaser ist die Zukunft und wird auch für die woanders von mir erwähnte Verschmelzung der Medien Internet und TV sorgen. Davon bin ich überzeugt.

Purple
ERROR 406: file corrupt: config.earth -- reboot universe? (Y/N)

Teatime

  • Gast
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #3 am: Dienstag, 31. August 2010 - 17:38:02 »
Hallo

er ist neutral.

Aber er möchte auch, das seine Gemeinde Anschluss an die neuen Netze bekommt.
Dafür liegt ein Angebot auf seinem Schreibtisch.
Problem: Es müssen 40% der Gemeinde mitmachen, ansonsten rechnet es sich nicht.
Es ist mir schon klar, dass er seine Gemeinde nach vorne bringen will. Aber im Zuge der "Neutralität" müssten doch auch andere Alternativen genannt werden, wenn es sie denn gibt. Ich persönlich empfinde es schon etwas merkwürdig, wenn man seine Position ausnutzt, um seine Bürger von einem Angebot zu überzeugen. Für mich hat sowas immer einen etwas komischen Beigeschmack.

Capitano

  • Gast
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #4 am: Dienstag, 31. August 2010 - 18:37:26 »
Ein kleiner Querverweis dazu: Klick

ae8090

  • Gast
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #5 am: Dienstag, 31. August 2010 - 18:57:11 »
Hallo

er ist neutral.

Aber er möchte auch, das seine Gemeinde Anschluss an die neuen Netze bekommt.
Dafür liegt ein Angebot auf seinem Schreibtisch.
Problem: Es müssen 40% der Gemeinde mitmachen, ansonsten rechnet es sich nicht.
Es ist mir schon klar, dass er seine Gemeinde nach vorne bringen will. Aber im Zuge der "Neutralität" müssten doch auch andere Alternativen genannt werden, wenn es sie denn gibt. Ich persönlich empfinde es schon etwas merkwürdig, wenn man seine Position ausnutzt, um seine Bürger von einem Angebot zu überzeugen. Für mich hat sowas immer einen etwas komischen Beigeschmack.

Ich gehe mal davon aus, dass die Alternativen im Vorfeld öffentlich durch Aushang bekanntgegeben und in der Gemeindevertreterversammlung, die öffentlich tagt, diskutiert und abgestimmt worden sind*. Zumindest war es bei uns im nachbardorf so und ich kenne den Bgm von Heiligenstedten recht gut. Der wird sich nicht ohne Rückendeckung seines Gemeinderates so weit aus der Deckung wagen.

Letzlich gab es zu dem Angebot der Stadtwerke Itzehoe auch nur eine Alternative, nämlich ein noch zu gründender Zweckverband auf Amtsebene. Bei diesem noch zu gründenden Verband waren allerdings zwei Dinge unklar: erstens wann er handlungsfähig sein würde und zweitens die Kosten. Lediglich eines war klar: Unter den Preis der Stadtwerke könnte dieser Verband es auch nicht anbieten. Eher im Gegenteil. zumindest habe ich das so verstanden. Irrtum vorbehalten.

Nach meinem Wissen hat sich kein kommerzieller Anbieter, sei es T-Irgendwas, sei es Voda-Störung, sei es weiß-der-Geier-Walli-wer, angeboten, das Glasfasernetz hier in unseren Kommunen auszubauen.

Insofern hat Bgm Klitz nicht einseitig Partei genommen, sondern lediglich das Ergebnis eines politisches Prozesses, der Dir zugegebenermaßen allerdings nicht bekannt war, aber hätte bekannt sein können, ausgeführt. Und das gehört schlicht zu seinen Dienstpflichten als Beamter ehrenhalber.




*leider sind die Sitzungsprotokolle der Gemeindevertretung Heilienstedten noch nicht online. Andernfalls hätte ich hier jetzt gerne verlinkt.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #6 am: Freitag, 01. August 2014 - 14:18:15 »
Bei uns in den Moordörfern ist es nun soweit: Mitte August beginnt der Ausbau des Galsfasernetzes durch die Stadtwerke Neumünster, im November könnte jeder seinen Glasfaseranschluß im Haus haben.
Man freu ich mich, endlich ne vernünftige Internetanbindung. Bekomme 100MBit ins Haus... :D
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Hasibutz

  • Gast
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #7 am: Samstag, 02. August 2014 - 20:55:06 »
Bei uns in den Moordörfern ist es nun soweit: Mitte August beginnt der Ausbau des Galsfasernetzes durch die Stadtwerke Neumünster, im November könnte jeder seinen Glasfaseranschluß im Haus haben.
Man freu ich mich, endlich ne vernünftige Internetanbindung. Bekomme 100MBit ins Haus... :D
dan kann endlich mehr Schrott durchs Rohr

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.071
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #8 am: Samstag, 02. August 2014 - 22:53:11 »
hier muste bisher einmal im Jahr direkt vorm Haus neu aufgebuddelt und eine komplette neue Faser
bis zum nächsten Zugangs-Schacht in der Strasse eingeblasen werden. Faser abgerissen.
das fiel jedes mal von jetzt auf jetzt aus.
gravity sux!

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #9 am: Sonntag, 03. August 2014 - 23:41:21 »
Endlich Onlineporno ohne Ruckler...  ;D

LOL
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.086
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #10 am: Montag, 04. August 2014 - 07:57:49 »
Endlich Onlineporno ohne Ruckler...  ;D

LOL
Mit Deiner Prostata also alles wieder im grünen Bereich?   ;)
Jo

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bürgermeister wirbt für Breitbandanschlüsse
« Antwort #11 am: Montag, 04. August 2014 - 12:44:02 »
Hatte nie ein Prostata-Problem. ???
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆