Autor Thema: Bayern München  (Gelesen 24345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #60 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 22:08:24 »
Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
Die Gladbacher sind heute viel besser, ganz einfach.

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #61 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 23:04:50 »
Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
Die Gladbacher sind heute viel besser, ganz einfach.

Ja, weil die Mannschaft taktisch schlecht eingestellt ist. So wie im Hinspiel, gegen Dortmund, gegen Hannover und gegen Mainz. Auch gegen Wolfsburg und gegen Augsburg wäre eine Niederlage durchaus möglich gewesen. Auch hier taktische Fehler durch den Trainer.

Er ist der falsche.

ae8090

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #62 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 23:30:02 »
War ich zu Beginn noch der Meinung, dass die Transferphase im Sommer recht gut gelungen sein, muss ich dieses Urteil doch revidieren. Der Kader ist eigentlich immer noch unausgelichen besetzt, was bei der Abwehr anfängt und im Sturm aufhört.

Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
In meinen Augen wird er gehen müssen. Vollkommen ungeeignet, um es auf den Punkt zu bringen.

Jetzt würde man mit fünf (!) Niederlagen nach 18 Spieltagen dastehen. Das ist eines Titelaspiranten unwürdig.

Michael Oenning ist grade frei  ;D

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #63 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 23:33:00 »
War ich zu Beginn noch der Meinung, dass die Transferphase im Sommer recht gut gelungen sein, muss ich dieses Urteil doch revidieren. Der Kader ist eigentlich immer noch unausgelichen besetzt, was bei der Abwehr anfängt und im Sturm aufhört.

Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
In meinen Augen wird er gehen müssen. Vollkommen ungeeignet, um es auf den Punkt zu bringen.

Jetzt würde man mit fünf (!) Niederlagen nach 18 Spieltagen dastehen. Das ist eines Titelaspiranten unwürdig.

Michael Oenning ist grade frei  ;D

 ;D

Klopp, Tuchel, Fink, Slomka, Favre, Solbakken...such dir einen raus. Die sind alle besser als Heynckes.

ae8090

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #64 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 23:49:36 »
War ich zu Beginn noch der Meinung, dass die Transferphase im Sommer recht gut gelungen sein, muss ich dieses Urteil doch revidieren. Der Kader ist eigentlich immer noch unausgelichen besetzt, was bei der Abwehr anfängt und im Sturm aufhört.

Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
In meinen Augen wird er gehen müssen. Vollkommen ungeeignet, um es auf den Punkt zu bringen.

Jetzt würde man mit fünf (!) Niederlagen nach 18 Spieltagen dastehen. Das ist eines Titelaspiranten unwürdig.

Michael Oenning ist grade frei  ;D

 ;D

Klopp, Tuchel, Fink, Slomka, Favre, Solbakken...such dir einen raus. Die sind alle besser als Heynckes.

gebe ich Dir ja absolut Recht. In Sonderheit von Slomka halte ich wirklich sehr viel. Der vermutlich am meisten unterschätzte Trainer in der BL ("der nette Herr Slomka").
Allein: Die sind alle bei klasse Vereinen. Fink sogar beim geilsten Verein der Welt.

Also doch Oenning für den FCB?

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #65 am: Samstag, 21. Januar 2012 - 00:13:14 »
Naja, von den Aufgezählten sehe ich Favre und Slomka auf dem Sprung, wenn man das mal so sagen darf. Vielleicht Favre noch eher als Slomka, wenn die Mannschaft nach dem Abgang von Marco Reus komplett auseinander fällt. Auch Thomas Tuchel wird irgendwann den nächsten Schritt machen (müssen). Ich finde den zwar menschlich, also das was man aus Interviews und dem Verhalten am Spielfeldrand so entnehmen kann, teils als katastrophal, aber fachlich über jeden Zweifel erhaben und darauf sollte es ja in erster Linie ankommen.

Fink/Arnesen und Solbakken/Finke sind aber wirklich Traumduos, die im Begriff etwas Großes aufzubauen. Duos von dieser fachlichen Kompetenz wünsche ich mir auch für den FC Bayern. Allein es wird ein Traum bleiben.

ae8090

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #66 am: Samstag, 21. Januar 2012 - 00:21:29 »
Naja, von den Aufgezählten sehe ich Favre und Slomka auf dem Sprung, wenn man das mal so sagen darf. Vielleicht Favre noch eher als Slomka, wenn die Mannschaft nach dem Abgang von Marco Reus komplett auseinander fällt. Auch Thomas Tuchel wird irgendwann den nächsten Schritt machen (müssen). Ich finde den zwar menschlich, also das was man aus Interviews und dem Verhalten am Spielfeldrand so entnehmen kann, teils als katastrophal, aber fachlich über jeden Zweifel erhaben und darauf sollte es ja in erster Linie ankommen.

Fink/Arnesen und Solbakken/Finke sind aber wirklich Traumduos, die im Begriff etwas Großes aufzubauen. Duos von dieser fachlichen Kompetenz wünsche ich mir auch für den FC Bayern. Allein es wird ein Traum bleiben.

so ein Duo wird München auch brauchen. Das Problem: Der FCB braucht dann zwei Leute! Das Nerlingerchen halte ich nun nicht wirklich für eine überzeugende Lösung. Aber solange Überpapa Hoeness zwar weg ist und doch noch da, wird da kaum Platz sein, für einen guten und selbstbewussten neuen Manager.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #67 am: Samstag, 21. Januar 2012 - 01:28:36 »
Mann-o-mann, da verliert Bayern mal seit längerem ein Spiel, und die Grundsatzdiskussion los.

Gegen Gladbach darf man diese Saison verlieren , die spielen einfach gut. Und  wer Meister wird sehen wir am letzten Spieltag , spätestens . Ich glaube da immer noch an meinen Verein. Wen interessiert dann noch,wie sie insgesamt gespielt haben.

Achtung HSV: Bayern hat ein Auge auf Fink geworfen....
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #68 am: Samstag, 21. Januar 2012 - 10:28:49 »
Die Grundsatzdiskussion geht sicherlichn nicht wegen der Niederlage am gestrigen Tage los, sie ist allenfalls der Aufhänger.

Die Grundsatzdiskussion geht los, weil die Mannschaft schon seit Monaten, im Prinzip seit Beginn der Saison, da darf die Hochphase nicht hinüber wegtäuschen, unter argen spielerischen Defiziten leidet. Die Niederlagen gestern, im Hinspiele gegen die Gladbacher, gegen Hannover, Mainz und Dortmund kommen ja nicht von ungefähr und nicht nur daher, dass der Gegner einfach gut ist, sondern eben auch aufgrund eigener großer Defizite im taktischen Bereich. Wenn es so bleibt, wird man auch genau gegen diese Mannschaften wieder verlieren. Und dafür ist der Trainer verantwortlich. Nicht nur gestern wurde Heynckes einfach ausgecoacht. Die Mannschaft stagniert. Das muss man kritisieren.
Mal ganz davon abgesehen ist es natürlich ein Unding, dass Jupp Heynckes primär in München arbeiten darf, weil er ein guter Freund von Hoeneß ist und dieser seinen "Fehler" von Achtzehnhundertblumenkohl wieder gutmachen wollte.

Die Grundsatzdiskussion geht los, weil der Verein seit Jahren ein strukturelles Problem hat, das nicht behoben wird und wohl auch gar nicht behoben werden soll. Es gibt keine Konstanz, kaum Willen zur Veränderung. Man gefällt sich einfach in seinem eigenen Saft.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #69 am: Samstag, 21. Januar 2012 - 21:18:43 »
Und dennoch ist Bayern der wirtschaftlich und sportlich erfolgreichste Verein der Liga in den vergangenen Jahren .
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #70 am: Sonntag, 19. Februar 2012 - 13:47:27 »
Da man sich am gestrigen Abend in durchaus überragender Manier ein 0:0 erkämpft hat...also beim Tabellenletzten mal drei simple Fragen.

Was genau qualifiziert Jupp Heynckes Trainer einer Spitzenmannschaft wie Bayern zu sein? Wie sehen sein personelles Konzept, seine Taktik und seine Spielphilosophie aus? Wo liegen die Verbesserungen zu van Gaal?

Die Statistik zum Wochenende zum Abschluss: Seit dem siebten Spieltag hat man 12, in Worten "zwölf" (!), Punkte auf Dortmund verloren. Wenn das nichts ist.

Übrigens habe ich an anderer Stelle niemals behauptet man müsse die besagten Trainer holen soll, sondern nur, dass ich sie für sehr viel fähiger als Heynckes halte.

Alex

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #71 am: Sonntag, 19. Februar 2012 - 14:25:20 »
Da man sich am gestrigen Abend in durchaus überragender Manier ein 0:0 erkämpft hat...also beim Tabellenletzten mal drei simple Fragen.
Das sehe ich anders, die Leistung der Bayern war nicht überragend, eher der momentanen Form entsprechend. Geht allen Mannschaften mal so.
Was genau qualifiziert Jupp Heynckes Trainer einer Spitzenmannschaft wie Bayern zu sein? Wie sehen sein personelles Konzept, seine Taktik und seine Spielphilosophie aus? Wo liegen die Verbesserungen zu van Gaal?
Unter Anderem seine Erfahrung und die Fähigkeit mit einem Spitzenteam umgehen zu können. Er wird nicht für ganz lange dort sein. Aber nach der Fluppe van Gaal hat man auf Sicherheit gesetzt und den Jupp geholt.
Die Statistik zum Wochenende zum Abschluss: Seit dem siebten Spieltag hat man 12, in Worten "zwölf" (!), Punkte auf Dortmund verloren. Wenn das nichts ist.
Wie ich oben schon schrieb, das passiert allen Mannschaften immer mal wieder, vielleicht trifft es in 4 Wochen die Dortmunder.
Einige Spieler wie Robben, Müller, Kroos und Lahm spielen unter ihren Möglichkeieten, das kann sich aber schnell wieder geben und dann geht es anders herum, auch mit Heinckes.
Übrigens habe ich an anderer Stelle niemals behauptet man müsse die besagten Trainer holen soll, sondern nur, dass ich sie für sehr viel fähiger als Heynckes halte.
Das widerspicht sich

Capitano

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #72 am: Mittwoch, 22. Februar 2012 - 22:31:42 »
Champignon League gg. Basel: Herr Höneß hat schon wieder einen hochroten Kopf  >:D

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Bayern München
« Antwort #73 am: Mittwoch, 22. Februar 2012 - 22:55:47 »
Champignon League gg. Basel: Herr Höneß hat schon wieder einen hochroten Kopf  >:D


Aschermittwoch in Bayern eben :angel:
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #74 am: Mittwoch, 22. Februar 2012 - 22:59:08 »
Respekt FC Basel, toll gespielt . Bayern war schlecht, ist in einer üblen Phase.
Aber ein 1:0 ist kein Beinbruch . 3 Wochen haben wir nun Zeit, uns zu verbessern.

Sonst ist halt Schluss ...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆