Autor Thema: Bayern München  (Gelesen 24359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mullepapa

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #45 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 17:23:09 »
scheint ja doch recht viele "rote" hier zu geben...

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.409
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #46 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 17:31:34 »
scheint ja doch recht viele "rote" hier zu geben...

Könnte ja schon fast für 'nen FCB-Stammtisch reichen.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Mullepapa

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #47 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 18:12:02 »
scheint ja doch recht viele "rote" hier zu geben...

Könnte ja schon fast für 'nen FCB-Stammtisch reichen.

also nen Stammtisch kann ich nicht bieten, aber nen offiziell angemeldeten Internetfanclub... ;D

Offline Matze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: Bayern München
« Antwort #48 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 18:13:20 »
scheint ja doch recht viele "rote" hier zu geben...

Könnte ja schon fast für 'nen FCB-Stammtisch reichen.



Bin dabei!

Gruß Matze ;)

Alex

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #49 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 19:04:46 »
 :bayern  nur schade das sich unsere HSV Freunde keiner Diskussion mehr stellen  ::) War immer interessant den anderen Blickwinkel wahrzunehmen.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Bayern München
« Antwort #50 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 19:22:25 »
:bayern  nur schade das sich unsere HSV Freunde keiner Diskussion mehr stellen  ::) War immer interessant den anderen Blickwinkel wahrzunehmen.


...die fallen hier inzwischen ja auch unter die 5% Hürde.

Und sollten Sie dieses Jahr denselben Punktabstand zum achso erfolgreichen Wurst-Ulle-Club halten, wären Sie garantiert nicht unzufrieden mit dem Saisonverlauf :P
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

HEXE

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #51 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 19:37:01 »
Ja,ja,der erfolgreiche hat viele Freunde  >:D >:D

Alex

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #52 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 20:23:26 »
Ja,ja,der erfolgreiche hat viele Freunde  >:D >:D
Um erfolgreich zu sein muß man häufig etwas mehr leisten als andere, die weniger erfolgreich sind. Wenn dann noch genügend Freunde da sind, kann man nicht so viel verkehrt gemacht haben :)

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Bayern München
« Antwort #53 am: Donnerstag, 14. Juli 2011 - 22:11:33 »
Um erfolgreich zu sein muß man häufig etwas mehr leisten als andere, die weniger erfolgreich sind. Wenn dann noch genügend Freunde da sind, kann man nicht so viel verkehrt gemacht haben :)

..das wäre wohl zu einfach - vielleicht trifft der Ausspruch "Geld macht sexy" ja auch ein bisschen, zum Schluß schießt Geld bekanntlicherweise auch Tore!
Mit dem Etat können nur Mega-Ziele verbunden sein - aber, zugegebenermaßen, haben die Münchener in der Vergangenheit wahrlich nicht alles falsch gemacht. Sonst hätten sie ja keinen Grundstein für das deutsche Fußballimperium legen können...
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Bayern München
« Antwort #54 am: Freitag, 15. Juli 2011 - 12:14:54 »

ach so ???...immer für eine faustdicke Überraschung und/oder Eklat gut

Manuel Neuer darf freundlicherweise beim FC Bayern mitspielen - allerdings nur, wenn er sich ab sofort anständig benimmt!!!

Das  verlangen die Ultra-Gruppierungen des Meisterclubs von der Weißwurstgrenze. Einige ihrer Forderungen dürft IHR Euch gerne auch mal zu Gemüte führen:

Zitat/Plagiatsammlung aus der sz:

Bei einem vom Verein organisierten Treffen mit Manuel Neuer haben sich die Ultragruppen mit dem Torwart auf Verhaltensregeln geeinigt. "Ihm wurde von uns mitgeteilt, wie er sich zukünftig in Bezug auf unsere Kurve zu verhalten hat", hieß es in einer von fünf Fanklubs, darunter die Schickeria, gemeinsam verfassten Erklärung. An ihrer Meinung zu Neuer habe sich nichts geändert. "Wenn er sich aber an die besprochenen Verhaltensregeln und eine respektvolle Distanz hält, wird es keine weiteren organisierten Proteste und Aktionen geben", kündigten sie an.

Unter anderem forderten sie Neuer auf, Abstand zur Kurve zu halten, nach den Spielen nicht mit den Mannschaftskollegen zum Zaun zu kommen und sein Trikot nicht in die Südkurve zu werfen. Zudem solle Neuer "niemals unser Wappen küssen". Dem Vernehmen nach soll Neuer Verständnis gezeigt und die Regeln akzeptiert haben; das Treffen insgesamt soll sehr harmonisch abgelaufen sein.

Leute, kann das der Ernst der Bayern-Chefetage sein...wo sind die Mächtigen aus dem Vorstand?
Dürfen sich solche Gruppierungen in irgendeiner Form überhaupt einbringen, gar Forderungen aufstellen?
Ist das die Realität in der BuLi?

Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #55 am: Freitag, 15. Juli 2011 - 12:36:49 »
Man muss zuvorderst mal sehen, dass eine Minderheit im Verein und unter den Fans ist. Diese Leute stellen sich selbst und ihre Meinung über das Wohl des Vereins und sie stehen damit im Abseits, was auch mittlerweile in den Reaktionen seitens der Presse sehr deutlich wird, wo diese Gruppierungen kaum Ernst genommen werden (Siehe z.B. hier

Dass sich Karl-Heinz Rummenigge, Christian Nerlinge und Uli Hoeneß in der Vergangenheit mehrfach sehr deutlich gegen diese "Fans" positioniert haben, muss auch sehr deutlich erwähnt werden. Dieses auch unter Androhung von Konsequenzen wie ein Stadionverbot oder ein Vereinsausschluss.

Ich bin aber noch unentschlossen, ob das wirklich die richtigen Maßnahmen wären, denn dann haben diese Menschen gewonnen. Eher sollte die Mannschaft reagieren. Was meinen die Ultras wohl, was los wäre, wenn die Mannschaft nach Spielen geschlossen in die Kabine verschwindet...ohne sich in der Kurve zu zeigen?

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Bayern München
« Antwort #56 am: Mittwoch, 23. November 2011 - 19:18:11 »
Philipp Lahm litt nach der Niederlage gegen Dortmund an Realitätsverlust: "Wir haben das Spiel beherrscht und waren klar überlegen."
Wohltuend ehrlich dagegen die Kommentare von Beckenbauer, Nerlinger und Kroos:"Die Dortmunder haben schlauer gespielt und waren einfach besser."

ae8090

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #57 am: Donnerstag, 24. November 2011 - 10:51:39 »
Philipp Lahm litt nach der Niederlage gegen Dortmund an Realitätsverlust: "Wir haben das Spiel beherrscht und waren klar überlegen."
Wohltuend ehrlich dagegen die Kommentare von Beckenbauer, Nerlinger und Kroos:"Die Dortmunder haben schlauer gespielt und waren einfach besser."

Da leiden noch einige andere unter Realitätsverlust:
Zitat
C Bayern: Ribery denkt an Barça
Kroos: "Die Dortmunder waren gegen uns nicht so toll"
...
Gomez spricht von BVB-Glück

Dass stattdessen zu Wochenbeginn die Lobeshymnen auf Bundesliga-Hauptkonkurrent Dortmund eingeprasselt sind - die kompromisslose, hochkonzentrierte Defensivleistung beim Spitzenspiel in München nötigte vielen Respekt ab -, gefällt den Bayern dagegen gar nicht. "Jetzt wird so getan, als hätten die Dortmunder gegen uns ein Riesenspiel gemacht, das haben sie nicht", meinte Torjäger Mario Gomez. "Sie haben gut verteidigt und mit Glück ein Tor gemacht."
...

QukA: kicker.de


Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.409
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #58 am: Donnerstag, 24. November 2011 - 14:51:25 »
Philipp Lahm litt nach der Niederlage gegen Dortmund an Realitätsverlust: "Wir haben das Spiel beherrscht und waren klar überlegen."
Wohltuend ehrlich dagegen die Kommentare von Beckenbauer, Nerlinger und Kroos:"Die Dortmunder haben schlauer gespielt und waren einfach besser."

Da leiden noch einige andere unter Realitätsverlust:
Zitat
C Bayern: Ribery denkt an Barça
Kroos: "Die Dortmunder waren gegen uns nicht so toll"
...
Gomez spricht von BVB-Glück

Dass stattdessen zu Wochenbeginn die Lobeshymnen auf Bundesliga-Hauptkonkurrent Dortmund eingeprasselt sind - die kompromisslose, hochkonzentrierte Defensivleistung beim Spitzenspiel in München nötigte vielen Respekt ab -, gefällt den Bayern dagegen gar nicht. "Jetzt wird so getan, als hätten die Dortmunder gegen uns ein Riesenspiel gemacht, das haben sie nicht", meinte Torjäger Mario Gomez. "Sie haben gut verteidigt und mit Glück ein Tor gemacht."
...

QukA: kicker.de

Das gehört doch zum "Spiel" dazu - die "psychologische Kriegsführung"...

Na ja, Dortmund hat also gegen Bayern gewonnen, gegen Arsenal gestern verloren und hat damit nur noch minimalste CL-Chancen.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Blubb

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #59 am: Freitag, 20. Januar 2012 - 21:41:25 »
War ich zu Beginn noch der Meinung, dass die Transferphase im Sommer recht gut gelungen sein, muss ich dieses Urteil doch revidieren. Der Kader ist eigentlich immer noch unausgelichen besetzt, was bei der Abwehr anfängt und im Sturm aufhört.

Zudem ist Jupp Heynckes anscheinend überhaupt nicht in der Lage auf unterschiedliche Gegner, unterschiedlich zu reagieren. Als Negativbeispiele taugt jetzt gerade das Spiel gegen Gladbach.
In meinen Augen wird er gehen müssen. Vollkommen ungeeignet, um es auf den Punkt zu bringen.

Jetzt würde man mit fünf (!) Niederlagen nach 18 Spieltagen dastehen. Das ist eines Titelaspiranten unwürdig.