Autor Thema: Bayern München  (Gelesen 24388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Bayern München
« Antwort #225 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 15:11:20 »
      

GEILOMAT. Das ist doch mal wieder schön anzusehen. Schon der Anfang war erschreckend, das Kuckucksgesicht zu sehen ( M. Sammer )  ;D
So wurden sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Mal sehen ob das im Rückspiel noch geschafft werden kann, was ich ja nicht glaube.  ::)       

  3:0   

:lachLass uns feiern die Pleiten der Bayern  :lach

Trolle sind peinlich. Vor allem dann, wenn sie in regelmäßigen Abständen des Forums verwiesen werden, sich dann unter anderem Namen wieder anmelden, aber immer noch die selben Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler machen und nicht in der Lage sind ihre Texte vernünftig zu formatieren. Aber wenn man sonst im Leben nichts hat...

...interessante Einschätzung und fast schon unglaubliches Hintergrundwissen - wurde der Kollege vorher jemals als "Troll" bezeichnet?
Wie kommt man in der Analyse aus der Ferne an key facts wie IP etc.?

Fest steht: SaisonZIELE zumindest um 2/3 verfehlt - das gibt Raum frei für Spott & Co. Mia san mia geht mit seinen Kritikern auch nicht zimperlicher um...Alleine die Rechtfertigungen für Gründe, Ursachen usw. sind häufig deutlich kreativer als bei den Wettbewerbern.
Das ganze Bohei um den Profifußball ist mir eher suspekt - zu einem echten Fan könnte mich KEINER machen!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #226 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 16:21:14 »
      

GEILOMAT. Das ist doch mal wieder schön anzusehen. Schon der Anfang war erschreckend, das Kuckucksgesicht zu sehen ( M. Sammer )  ;D
So wurden sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Mal sehen ob das im Rückspiel noch geschafft werden kann, was ich ja nicht glaube.  ::)       




  3:0   

:lachLass uns feiern die Pleiten der Bayern  :lach

Trolle sind peinlich. Vor allem dann, wenn sie in regelmäßigen Abständen des Forums verwiesen werden, sich dann unter anderem Namen wieder anmelden, aber immer noch die selben Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler machen und nicht in der Lage sind ihre Texte vernünftig zu formatieren. Aber wenn man sonst im Leben nichts hat...


Was soll das denn heißen, ich bin hier weder des Forums verwiesen worden, noch melde ich mich mit falschem Namen an. Ich bin immer schon der Zucki gewesen.
Falls ich ein paar Rechtschreibfehler gemacht habe, tut es mir Leid, ich weiss es nicht besser  ;D

Vorsicht mit solchen Anschuldigungen
« Letzte Änderung: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 16:25:01 von Zucki »

Hasibutz

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #227 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 16:49:15 »
Blubb braucht das ab und zu

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #228 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 17:39:25 »
      

GEILOMAT. Das ist doch mal wieder schön anzusehen. Schon der Anfang war erschreckend, das Kuckucksgesicht zu sehen ( M. Sammer )  ;D
So wurden sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Mal sehen ob das im Rückspiel noch geschafft werden kann, was ich ja nicht glaube.  ::)       

  3:0   

:lachLass uns feiern die Pleiten der Bayern  :lach

Trolle sind peinlich. Vor allem dann, wenn sie in regelmäßigen Abständen des Forums verwiesen werden, sich dann unter anderem Namen wieder anmelden, aber immer noch die selben Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler machen und nicht in der Lage sind ihre Texte vernünftig zu formatieren. Aber wenn man sonst im Leben nichts hat...

...interessante Einschätzung und fast schon unglaubliches Hintergrundwissen - wurde der Kollege vorher jemals als "Troll" bezeichnet?
Wie kommt man in der Analyse aus der Ferne an key facts wie IP etc.?

Fest steht: SaisonZIELE zumindest um 2/3 verfehlt - das gibt Raum frei für Spott & Co. Mia san mia geht mit seinen Kritikern auch nicht zimperlicher um...Alleine die Rechtfertigungen für Gründe, Ursachen usw. sind häufig deutlich kreativer als bei den Wettbewerbern.
Das ganze Bohei um den Profifußball ist mir eher suspekt - zu einem echten Fan könnte mich KEINER machen!

Kollegen gefragt, der beim BND arbeitet. Ist ganz einfach.

Jo, Saisonziele, die man sich setzte bevor man ca. alle drei Wochen einen neuen Langzeitverletzten hatte und die man sich setzen muss, weil man zu den vier bis fünf besten Mannschaften der Welt gehört. Diese Saisonziele setzt man sich bei Real Madrid, in Barcelona oder bei Chelsea London übrigen genauso, auch in dem Bewusstsein, dass man sie verpassen kann. Besagtes Chelsea London ist übrigens auch schon im Achtelfinale ausgeschieden. Oder Real Madrid, die zwar noch dabei sind, aber in Turin derart harmlos waren und momentan mehr von ihrer individuellen Klasse leben.

Fakt ist, dass man gestern gegen ein Barcelona gespielt hat, die voll im Saft stehen, während der FC Bayern offensichtlich auf dem Zahnfleisch geht. Dabei kann man natürlich diskutieren, ob der taktische Ansatz, die Kontrolle über Ball und Raum zu haben, im Camp Nou bei der derzeitigen Personallage so erfolgversprechend ist oder ob es sinnvoll ist, nach dem 0:1 "aufzumachen" und sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden zu geben und dann auf das Rückspiel zu setzen. Und hier kann auch ein sehr guter Trainer, wie es Guardiola ist, eben auch Fehler machen. Der Chelsea London trainierende Mourinho, ein Coach ähnlicher Kragenweite, hat im Achtelfinale auch Fehler gemacht. Und ein Lionel Messi in absoluter Gala-Form ist im Prinzip nicht zu stoppen.

Aber das sind für "Kollege" Schadenfroh ja alles nur faule Ausreden oder er will es nicht sehen, um sich in seiner Häme zu aalen. Vielleicht mag die Frage erlaubt sein, was der HSV denn so, sagen wir mal, die letzten fünf Jahre so erreicht hat. Ein Zeitraum, in dem man sich bei den ach so bösen Münchenern unter anderem ein 2:9 und ein 0:8 abholte. Oder vielleicht kann er ja sagen, was ein Club, wie Bayern München, sich denn realistischer Weise für Ziele setzen sollte.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #229 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 17:57:14 »
Jeder setzt sich Ziele. Und europäische Spitzenclubs haben immer den Anspruch auf das Triple.

Bayern hat gestern, trotz der Ausfälle, bis zur 77. Minute auf Augenhöhe gespielt. Den Unterschied machte Messi, Messi und Neymar.
Dagegen konnte Bayern eben nicht auf Ribery, Robben, Alaba, Badstuber, etc zurückgreifen, die beim FCB den Unterschied machen. Diese Saison war für die Weltmeisterspieler hart, ohne wirkliche Pause zur Regeneration. Neuer, Schweinsteiger, Götze, Lahm, Müller, Boateng- 6 der 11 Weltmeisterspieler kommen vom FCB. Bei der WM jubelte man diesen Spielern zu, Fans aller Vereine taten dies. Das ist nun schon vergessen.
Klar der Anspruch ist immer da, das Ziel hoch. Dennoch war jedem klar, wie schwer diese Saison für den FC Bayern werden wird. Immerhin hat man auch vor der WM eine ebenso anstrengende Saison gehabt, da wurde man "nur" Deutscher Meister und holte in Folge den DFB-Pokal. Daher ist jegliche Häme völlig unangebracht.

Also: Klar, Ziel scheint verfehlt (Wunder gibt es immer wieder), aber immerhin sind wir Deutscher Meister. Mit Abstand!
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #230 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 18:04:20 »

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #231 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 19:33:10 »
(Wunder gibt es immer wieder)

 :lach

Kein Interesse an Diskussionen haben und ständig nur auf Provokation aus sein, ist übrigens auch ein Zeichen von Trollen. Nur mal so. Aber ist ja gemein, so etwas zu behaupten.

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #232 am: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 19:38:14 »
(Wunder gibt es immer wieder)

 :lach

Kein Interesse an Diskussionen haben und ständig nur auf Provokation aus sein, ist übrigens auch ein Zeichen von Trollen. Nur mal so. Aber ist ja gemein, so etwas zu behaupten.

Ach Blubb  :lalala gib dir mal ein auf den  :hammer  :lach

Aber da gebe ich dir Recht über Fussball ist es schwer zu reden.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 07. Mai 2015 - 19:39:50 von Zucki »

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Bayern München
« Antwort #233 am: Freitag, 08. Mai 2015 - 17:17:04 »
Wir sind der Papst, wir sind Weltmeister, wir sind deutscher Meister, wir haben soviele Verletzte, ach Gott, gegen den HSV nur 9:0 gewonnen, schade, er soll sich trollen, der Proll, nein, pardon, der Troll, usw. usw.
Wer die letzten Beiträge aufmerksam gelesen hat, kann sicherlich nachvollziehen, warum ich den FCB nebst seinen Modefans nicht leiden kann. Bei den Letzteren ist dies nicht persönlich gemeint, nur in ihrer Funktion als leidenschaftliche "sind - wir- wieder- gut- Schwärmer" für ihren deutschen Meister und CL-Halbfinalisten, ihren Stern des Südens.

Ja, es stimmt. Vorgestern war ein super Spiel, mit einem gutem FC Bayern und einem noch besseren Barcelona, das verdient gewonnen hat. Wenn ein deutscher Verein auf internationaler Bühne spielt, drücke ich ihm immer die Daumen, so auch gestern, obwohl ich diesen Club nicht mag. Zugegeben, der FC Bayern hat eine Topmannschaft, ein sehr gutes Management und ist Rekordmeister im Merchandising. Doch dieses separatistische "mia san mia" Gehabe, das die Bayern wie eine Monstranz vor sich hertragen –  übrigens von der k. u. k. Armee geklaut  – macht sie für mich und vielen aus Restdeutschland zu Unsympathen.
Die zunehmende Arroganz nervt, sowohl der Vorstände, der Spieler und als auch der Fans, wohlgemerkt nicht der Hardcorefans, deren Sprüche sind in allen Vereinen gleich, sondern nur den oben erwähnten Modefans.
 
Beispiele gefällig?

Nach einer 2:5 Klatsche gegen den BVB stellen sich Müller und Lahm vor die Mikrofone und erzählen, sie seien das bessere Team gewesen, die anderen hätten nur mit Glück gewonnen. Diese arrogante Art und Verdrehung der Realität wiederholt sich fast bei jeder  Niederlage.

Noch eins:

Kommentar von Rummenigge nach einem nicht gegebenen einwandfreien Tor Hummels  im Pokalfinale in Berlin vom 21.05.2014:

"Es ist unerträglich, in welchem Maße die Unparteiischen, die nicht auf Wiederholung, Zeitlupen und sogar auf mathematischen Berechnungen zurückgreifen können, öffentlich an den Pranger gestellt werden."

Dagegen ein Kommentar nach der letzten Pokalniederlage gegen den BVB:

"Es haben 75000 hier im Stadion in der einen entscheidenen Szene alles gesehen und ich glaube, wenn der eine das dann nicht sieht, dann kann ich ihm nur einen Optiker empfehlen. Er hatte den Tag, den er heute hatte. Das war ja offensichtlich sein letztes Spiel, vielleicht ist das auch besser so." 

Ganz wie es gerade passt. Dem Peter Gagelmann, der in Schiedsrichter - Rente geht, noch so einen mitzugeben, nachzutreten, ist nicht nur arrogant sondern auch schäbig.

Rummenigges Aussagen sind selbsterklärend.

Nun kommt sicherlich das Totschlagargument "Erfolgsneid". Nein ist es nicht! Ich könnte mir ja einen roten Schal kaufen, für ein paar Euro Vereinsmitglied werden und mit einem "ich bin schon wieder Deutscher Meister" in der Gegend herumlaufen und mir auf die Schulter klopfen: Hab ich heute wieder gut gespielt. Bliebe mir ja unbenommen, würde Dittsche sagen. Ich bin eher ein Fan der Fußballromantik, und dazu gehören natürlich Siege wie auch bittere Niederlagen (obwohl  mir das mit den Niederlagen beim HSV langsam etwas zuviel wird, zugegeben :)). Fußball vereint in sich Emotionen und Leidenschaft und ist für mich eine schöne Nebensache. Ich könnte nie ein Fan eines Vereins sein, bei dem nur noch die Höhe des Sieges zählt. Wie langweilig!



Offline Peter D.

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Bayern München
« Antwort #234 am: Freitag, 08. Mai 2015 - 19:21:10 »
Wir sind ...
... langweilig!

Treffende Worte, Brilonius!
 :clap :clap :clap
"Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten." (Dieter Nuhr)

Hasibutz

  • Gast
Re: Bayern München
« Antwort #235 am: Freitag, 08. Mai 2015 - 19:25:02 »
Wir sind ...
... langweilig!

Treffende Worte, Brilonius!
 :clap :clap :clap
der eine will immer gewinnen, der andere zittert halt gerne um seine Manschaft. FCB ist für die Siegertypen, HSV für Masochisten

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Bayern München
« Antwort #236 am: Freitag, 08. Mai 2015 - 19:30:38 »
Ach Brilonius, ich liebe es wie du so schreibst. In diesem Fall sprichst du mir sogar aus der Seele!
So schön hätte ich das nie in Worte fassen können.

Danke, und gerne mehr davon (muss nicht zwingend über FCB sein)  :lach031: :wink daumenhoch

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bayern München
« Antwort #237 am: Freitag, 08. Mai 2015 - 19:57:32 »
Ach Brilonius, ich liebe es wie du so schreibst. In diesem Fall sprichst du mir sogar aus der Seele!
So schön hätte ich das nie in Worte fassen können.

Danke, und gerne mehr davon (muss nicht zwingend über FCB sein)  :lach031: :wink daumenhoch

 


Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Bayern München
« Antwort #238 am: Samstag, 09. Mai 2015 - 00:04:18 »
Mia san mia ist der Ausdruck eines gesunden Selbsbewusstseins, nicht mehr und nicht weniger. Und als "Modefan" bezeichne ich mich nicht, da ich seit 33 Jahren Mitglied beim FC Bayern bin. Und in der Zeit gab es nicht nur gute Zeiten.
Auch Bayern-Fans sind leidenschaftlich, wie Fans aller anderen Vereine eine Leidenschaft für ihren Verein haben.

Erfolgreiche gelten in unserem Land meist als arrogant, suspekt und der Erfolg kann ja kaum ehrlich erlangt worden sein. Dazu passt auch, dass Gescheiterte als Verlierer gelten, die eh alles falsch machen und es nicht anders verdienen. So ist das in unserem Land.
Woanders nimmt man sich Erfolg als Beispiel und Ziel, Scheitern als Chance zum Neuanfang.

Ich teile jedoch die Ansicht, dass Fußball eine der schönsten Nebensache der Welt ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich