Autor Thema: Menschenrechte  (Gelesen 2007 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Capitano

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #30 am: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 21:42:47 »
Mal ehrlich wassols: Wieviele Strafzettel wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen hast Du schon bekommen?

wassolls

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #31 am: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 22:02:35 »
Mit einer Geschwindigkeitüberschreitung schade ich aber keinem anderen.
Und wenn ich es oft mache wird mir der Führerschein entzogen weil ich nix draus lerne.Dann muß ich zur MPU.

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.

Was machst du wenn ich deine Hauswand immer wieder beschmiere und du bei mir nix holen kannst.
Jedesmal hast du einen Schaden von mehreren Hundert €.
Bestimmt hast du dann gaaaanz viel Verständnis für mich und das Gesetz das dich nicht schützt.
Ich möchte dann mal deine Reaktion sehen.

Capitano

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #32 am: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 22:22:06 »
Na wenn Du Wiederholungstäter bist, sollte man dir - deiner Argumentation folgend - den rechten Fuss abhacken.

Freiheit ist ein Menschenrecht, Du solltest vielleicht mal darüber meditieren was das bedeutet oder nachlesen z.B. hier.

wassolls

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #33 am: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 22:44:09 »
Es gibt nicht nur Menschenrechte.
Lies das :
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/
« Letzte Änderung: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 22:46:21 von wassolls »

bertee54

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #34 am: Mittwoch, 26. Januar 2011 - 23:40:23 »
Moin allerseits!

Wenn ich diesen Thread hier lese, frage ich mich doch, wo wir vielleicht hinwollen?

Ausgangspunkt und jetziger Stand - das trennen Welten!

Zwar wird das Wort "Menschenrechte" wieder gebraucht, doch geht (mal wieder!) alles am Thema vorbei!



Eine Sicherheitsverwahrung bedarf mMn. immer einer grundsätzlichen, unabhängigen und möglichst neutralen Prüfung der Umstände, bzw. Tat! Man macht es sich manchmal zu leicht, jemanden einfach wegzusperren, der es nicht wegen seines Vergehens unbedingt verdient hat (hätte?).

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.527
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Menschenrechte
« Antwort #35 am: Donnerstag, 27. Januar 2011 - 08:56:16 »
Mit einer Geschwindigkeitüberschreitung schade ich aber keinem anderen.
Und wenn ich es oft mache wird mir der Führerschein entzogen weil ich nix draus lerne.Dann muß ich zur MPU.
...

Und wenn Du nicht mehr bremsen kannst und ein Kind tot fährst????
Hättest Du die Geschwindigkeit eingehöten, würde das Kind dann möglicherweise noch leben.

Du bist also dann eine potntielle Gefahr für die Allgemeinheit, denn es könnte Dir ja mal passieren. Und zu schnell fährt man mit Vorsatz.

Hätte, wäre, wenn - alles nur Vermutungen.

Aber wäre eine Welt a la Minority Report wünschenswert?
In dem Film wird ein Szenario gezeigt, in dem potentielle Mörder verhaftet werden, ohne dass sie eine Tat begangen haben. Allein Aufgrund von Prognosen und Gedanken...

Wir diskutieren hier schon "Threadgerecht". Denn es geht um das Grundrecht auf Freiheit. Ein Menschenrecht, dass durch Sicherungsverwahrung deutlich eingeschränkt wird. Um zu erfassen, für welche Taten dieses recht einzuschränken wäre, diskutieren wir halt die Standpunkte ausführlich.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 27. Januar 2011 - 08:58:53 von groundstar »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

wassolls

  • Gast
Re: Menschenrechte
« Antwort #36 am: Donnerstag, 27. Januar 2011 - 16:19:46 »
Zitat
Und wenn Du nicht mehr bremsen kannst und ein Kind tot fährst?
Hättest Du die Geschwindigkeit eingehöten, würde das Kind dann möglicherweise noch leben.

Irgendwie schnallt ihr es nicht.
Wenn ich ein Kind tot fahre reden wir nicht über eine Geschwindigkeitübertretung sondern über fahrlässige Tötung, was wohl ein Strafbestand darstellt.
Und der Typ hat mit DROGEN gehandelt was eine Straftat darstellt und keine Ordnungswidrigkeit wie eine Geschwindigkeitüberschreitung.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Menschenrechte
« Antwort #37 am: Donnerstag, 27. Januar 2011 - 19:51:40 »
An dieser Art der 'Strafverlängerung' erkennt man, wie desolat unsere Rechtsprechung ist!

For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-