Autor Thema: Afglitscht - winterliche Posse aus dem Innenministerium  (Gelesen 336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Capitano

  • Gast
Afglitscht - winterliche Posse aus dem Innenministerium
« am: Dienstag, 05. Januar 2010 - 20:21:49 »
Eben kam eine Ankündigung für einen Bericht im morgigen SH-Magazin  über Winterreifen der Polizeifahrzeuge.

Die Lübecker Nachrichten hatten dazu schon in der Sylvesterausgabe einen Bericht.

Da fehlen einem wirklich die Worte. Aber vielleicht spendet die HSH Nordbank ja ein paar Sätze Winterreifen. 

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Afglitscht - winterliche Posse aus dem Innenministerium
« Antwort #1 am: Dienstag, 05. Januar 2010 - 23:44:08 »
Eben kam eine Ankündigung für einen Bericht im morgigen SH-Magazin  über Winterreifen der Polizeifahrzeuge.

Die Lübecker Nachrichten hatten dazu schon in der Sylvesterausgabe einen Bericht.

Da fehlen einem wirklich die Worte. Aber vielleicht spendet die HSH Nordbank ja ein paar Sätze Winterreifen. 
Boah, was für Schreibtischamaoten sind denn auf diese Schnapsidee gekommen?
Da weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

swetlana

  • Gast
Re: Afglitscht - winterliche Posse aus dem Innenministerium
« Antwort #2 am: Mittwoch, 06. Januar 2010 - 00:22:37 »
Wie bescheuert müssen sich Polizisten dann wohl fühlen, wenn sie die Verkehrsteilnehmer darüber belehren müssen, dass Winterreifen bei diesen Verhältnissen gesetzlich vorgeschrieben sind?
Ist doch so, oder bin ich da falsch informiert?

Ein Witz.
Leider nein.

swetlana

Paul Schrader

  • Gast
Re: Afglitscht - winterliche Posse aus dem Innenministerium
« Antwort #3 am: Mittwoch, 06. Januar 2010 - 06:26:47 »
Naja, diese Ganzjahresreifen sind durchaus für den ganzjährigen Einsatz zugelassen. Nur, ob sie für den Einsatz an einem Polizeifahrzeug geeignet sind, das wage ich zu bezeifeln.

Zitat
§ 2 Straßenbenutzung durch Fahrzeuge

(3a) Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.

Mangelhafte Bereifung kann zwar mit einer Geldstrafe von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet werden, aber ich denke, die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer sollte einem Autofahrer schon mehr Wert sein, als dieser Betrag.

Die technische und personelle Ausrüstung unserer Gesetzeshüter lässt schon seit langer Zeit zu wünschen übrig.